Shark 24

Geschichte

Die Österreichische Klassenvereinigung wurde 1971 gegründet und 1973 vom Österreichischen Segelverband anerkannt.
Die erfolgreiche Geschichte und Aktivitäten der Klassenvereinigung wurde von verdienstvollen Klassensekretären geleitet:
Wolfgang Wawrin (1971 – 1985)
Ernst (Flossi) Felsecker (1985 – 1991)
Heiner Schuch (1991 – 2011)
Thorsten Knabe (2011 – 2013)
Andreas Pamperl (seit 2013)

Untenstehend finden sich die wichtigsten Meilensteine in der Geschichte der Klassenvereinigung. 

1967

Intermarine

Walter Fuchs, ein Amerikaner mit deutschen Wurzeln, erwirbt von George Hinterhoeller die Lizenz zur Herstellung der Shark 24 und gründet die Firma INTERMARINE mit Sitz in Wien.

1967

1967

Produktionsstart in Korneuburg

Die Firma Intermarine gibt die Produktion von 50 Stück Shark 24 bei der Schiffswerft Korneuburg Aktiengesellschaft in Auftrag. Damit beginnt die Herstellung der „Korneuburg Shark“ in Österreich.

1967

1967

Shark # 500

Mit Rumpf- und Segelnummer 500 wird in Korneuburg die erste europäische Shark gebaut und zum Preis von DM 10.500,- nach Hamburg verkauft.

1967

1970

Kielschwert Prototyp

Erzeugung des Prototyps eines Kielschwerters, unter der Mitarbeit des späteren Klassensekretärs Wolfgang Wawrin.

1970

1971

Flotte Neusiedlersee

Verkauf der ersten drei Kielschwerter- Sharks, Gründung der Shark 24 Flotte Neusiedlersee und einige Monate später der Österreichischen Klassenvereinigung.

1971

1972

Karl Vettermann („Barawitzka“) übernimmt den Yachtbau in der Werft Korneuburg und steigert die Produktion.

1972

1972

Beginn der ersten Regatten am Neusiedlersee nach Yardstick-Regeln

1972

1973

Der Österreichische Segelverband (ÖSV) verlangt mindestens 50 Shark 24 für das Klassenregister. Viele standen noch in der Werft und hatten noch nie Wasser unter dem Kiel.

1973

1973

Eigene Klasse beim ÖSV

Hurra!!!!  der ÖSV (Österreichischer Segelverband)erkennt uns an. Somit sind wir als eigene Klasse im Yachtregister eingetragen.

1973

1974

Erste WM in Europa

In Sandhamn (Schweden), im Stockholmer Shärengarten findet die erste Shark 24 Weltmeisterschaft in Europa statt.

1974

1976

Fast Olympische Klasse

Bei den olympischen Spielen in Montreal (Segelbewerbe in Kingston, Ontariosee) sollte der Shark als Dreimannboot teilnehmen, leider wurde nichts daraus.

1976

1977

Erste WM in Deutschland

Erster WM vor Travemünde in Deutschland. Auch wir Österreicher sind dabei.
Hoch lebe der Olympische Gedanke!

1977

1980

Flotte Attersee und Traunsee

Gründung der Flotten Attersee und Traunsee. Die voralbergischen Shark-Segler am Bodensee orientieren sich vorwiegend an der Schweizer Klassenvereinigung.

1980

1982

EM am Attersee

Erster EURO-Cup auf dem Attersee im Union Yacht Club Attersee. Teilnahme der ersten Shark-Steuerfrau Europas Renate Diridl und des ältesten Steuermannes Dr. Fritz Fraundorfer.

1982

1982

Annerkennung des Kielschwert- Sharks 24 durch die Internationale Shark Class Association (ISCA)

1982

1983

WM am Attersee

WORLD-CUP auf dem Attersee im UYCAs. Dreifacher österreichischer Erfolg durch Anton STADER vor Franz FLASCH und Dkfm Erich WACH.

1983

1985

Klassensekretär Ernst Felsecker

Ernst (FLOSSI) Felsecker wird neuer Klassensekretär der Österreichischen Klassenvereinigung.

1985

1986

Produktionsende in Korneuburg

Die Korneuburger Schiffswerft stellt die Produktion aller Segelboote ein.
Anton STADER übernimmt die Lizenz und die Formen bis 1990.

1986

1986

WM am Bodensee

WORLD-CUP auf dem Bodensee vor Kreuzlingen Ernst (FLOSSI) Felsecker gewinnt mit der Mannschaft Franz Lackerbauer und Dkfm Wolfgang Tinsobin.

1986

1988

EM am Traunsee

EURO-CUP auf dem Traunsee beim Segelclub Ebensee (SCE). Sieger auf seinem Heimatrevier wird FLOSSI Felsecker vor Anton STADER und Peter STEINKOGLER, 4. Platz Franz FLASCH.

1988

1989

WM am Attersee

Der WORLD-CUP gastiert wieder am Attersee beim UYCAs. FLOSSI Felsecker gewinnt vor Jürgen AHLFELDT (D) und Anton STADER

1989

1991

Bodo Günther übernimmt die Produktion der Shark

Bodo GÜNTHER aus Wiesbaden erwirbt die Lizenz zum Bau der Shark 24. Rumpf und Deck werden in den THYSSEN-Nordseewerken in Emden hergestellt, die Innenarbeiten werden von mehreren Holzbootbaumeistern durchgeführt. Das Rigg kommt von FK – Mast.

1991

1991

Klassensekretär Heiner Schuch

 FLOSSI Felsecker legt  das „Amt“ des Klassensekretärs zurück und  HEINER SCHUCH wurde gewählt um die Geschicke der Shark KV zu leiten.

1991

1992

WM am Bodensee

Der WORLD-CUP findet vor Kreuzlingen am Bodensee statt. FLOSSI Felsecker gewinnt zum 3. Mal den Shark- World-Cup vor Jack MITCHELL aus Kanada und Thedi WAIBEL aus der Schweiz.

1992

1992

Auf der Tullner Bootsmesse wird mit Baunummer 1932 erstmals eine  Shark vom Eurozentrum (Bodo Günther) bzw. der Nordseewerft/Thyssen die auf der Tullner-Messe ausgestellt.

1992

1995

WM am Bodensee

Der Segel- und Motorboot-Club in Friedrichshafen am Bodensee richtet den WORLD- Cup aus. Der 1. Platz  geht an Don RUDDY, Kanada, Franz FLASCH wird 4.

1995

1996

Neue Shark auf der Boot Tulln

Bodo GÜNTHER präsentiert auf der Tullner-Messe eine Shark mit leicht modifiziertem, in die Vermessung  passendem Deck.

1996

1998

WM am Neusiedlersee

WORLD-CUP auf dem Neusiedlersee im Yachtclub Breitenbrunn YCBb.
Sieger John CLARK, Kanada, 2. FLOSSI Felsecker, 3. Franz FLASCH

1998

1999

Int. Österreichische Meisterschaft im Yachtclub Illmitz, YCI. 1. FLOSSI Felsecker, 2. Jürgen AHLFELDT,
3. Franz FLASCH

1999

2000

DEUTSCHLANDCUP am ALTMÜHLSEE (20 Starter) 1. Jürgen AHLFELDT, 2. Franz DÖRR, 3. Richard RANK, 6. Andrea UMBAUER (A)

2000

2001

WM am Bodensee

WORLD-CUP auf dem Bodensee vor Kreuzlingen (CH), 50 Schiffe am Start, Sieger John CLARK, 2. FLOSSI Felsecker, 3. Rodney SMITH, 4. Franz FLASCH

2001

2001

Der George-Hinterhoeller -Award geht an „Mr. Shark“ Bodo Günther, den ersten Euopäer, der diese Auszeichnung erhielt. Er ist Mitbegründer der deutschen Shark 24 Klassenvereinigung

2001

2002

Internationale. Österr. Meisterschaft Yachtclub Illmitz YCI (30 Starter) Sieger FLOSSI Felsecker, 2. Horst RUDORFFER 3. Alois WEISSHAUPT

2002

2003

EURO-CUP am Altmühlsee, 30 Sharks mit 5 Mannschaften aus Österreich, 1. Horst RUDORFFER,(D) 2. FLOSSI Felsecker(A), 3. Franz FLASCH (A), weitere Ergebnisse der Österreicher: 13. Andreas PAMPERL, 25. Helmut BERGHOFER, 28. Karin SWOBODA

2003

2004

Internationale Österreichische Meisterschaft am Traunsee SCE (14 Sharks ) 1. Ernst (FLOSSI) FELSECKER ÖM 2. Horst RUDORFER (GER) 3.Michael SCHAHPAR

2004

2004

WELTMEISTERSCHAFT Röbel-Müritz (D) 1. John Clark (CAN) 2.Jürgen AHLFELDT 3. Michael SCHAPHAR 6.Ernst (FLOSSI) FELSECKER 8.Franz FLASCH

2004

2005

Internationale Österreichische Meisterschaft Traunsee SCE (25 Shark,s) 1. Horst RUDORFFER(D), 2.Jürgen AHLFELDT(D),3.Bernd Mäder(D)

2005

2005

EM am Traunsee

Shark 24 EUROPAMEISTERSCHAFT 2005 AUT am Traunsee SCE (32.Teilnehmer)
Der Europameister 2005 ! Bernd MÄDER(D),
2.Horst RUDORFFER (D) 3.Michael Schaphar (A)

2005

2006

EM am Bodensee

Shark 24 EUROPAMEISTERSCHAFT 2006 (24.Teilnehmer) YCK/Schweiz
1. Horst Rudorffer, 2. Jürgen Ahlfeldt, 3. Alois Weißhaupt

2006

2007

IÖM Traunsee Shark 24 (32.Teilnehmer)
1. Michael Schaphar, 2. Horst Rudorffer, 3. Platz Ernst (Flossi) Felsecker

2007

2007

WM am Traunsee

42 Shark 24 Weltmeisterschaft am Traunsee (SC-Ebensee)  (47.Teilnehmer)
1. Horst Rudorffer, 2. Johan Kopp, 3. Michael Schaphar 

2007

2008

EM am Bodensee

Shark 24 Europameisterschaft im YC- Immenstaad/Bodensee
27 Teilnehmer mit 3 Mannschaften aus Österreich
1. Jürgen Alfeldt,  2. Ernst (Flossi) Felsecker, 3. Michael Schahpar 

2008

2009

IÖM am Neusiedlersee beimBurgenländischen Yachtclub.1. Ernst (Flossi) Felsecker, 2. Dominic Marsano, 3. Martin Lehner

2009

2009

EM am Neusiedlersee

Shark 24 Europameisterschaft im UYCNs/Neusiedlersee/Bgld/Österreich. 31 Teilnehmer aus 4 Nationen (21 Mannschaften aus Österreich)
1. Horst Ruddorfer, 2. Martin Lehner, 3. Dominic Marsano

2009

2010

WM am Bodensee

Shark Worlds in Kreuzlinger/Bodensee CH
1. Peter Aker, 2. David Foy, 3.  Ernst Felsecker

2010

2011

IÖM am Neusiedlersee / UYCNs (13 Teilnehmer)
1. Ernst (Flossi) Felsecker,
2. Michael Schahpar, 3.Platz Franz Flasch 

2011

2001

Klassensekretär Thorsten Knabe

Neuer Shark 24 Klassensekretär ist Thorsten Knabe, Heiner Schuch wird ihm weiterhin
beratend zu Verfügung stehen.

2001

2012

EM am Traunsee

Europameisterschaft 2012 im Zuge der TraunseeWoche zu Gast im SCE (30 Teilnehmer)
1. Horst Rudorffer, 2. Michael Schahpar, 3. Jürgen Alfeldt, 

2012

2013

Klassensekretär Andreas Pamperl

Neuer Shark 24 Klassensekretär ist Andreas Pamperl , Heiner Schuch wird ihm weiterhin
beratend zu Verfügung stehen.

2013